top of page

Arbeitszeugnis vs. Arbeitsbestätigung: Der wichtige Unterschied in der Bestätigung der Arbeitsleistung

Aktualisiert: vor 6 Tagen

In der Arbeitswelt spielen verschiedene Dokumente eine wichtige Rolle bei der Beurteilung und Bestätigung der Arbeitsleistung eines Mitarbeiters. Zwei solcher Dokumente sind das Arbeitszeugnis und die Arbeitsbestätigung. Obwohl sie ähnlich klingen mögen, gibt es deutliche Unterschiede zwischen ihnen, die sowohl für Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber wichtig sind, um ihre rechtlichen und professionellen Verpflichtungen zu erfüllen. In diesem Blog gehen wir auf dieses Thema ein.

Schreiben

Um die Unterschiede vollständig zu verstehen, ist es entscheidend, zunächst ein klares Verständnis dafür zu entwickeln, was genau diese beiden Dokumente darstellen. Arbeitszeugnisse und Arbeitsbestätigungen sind nicht nur schriftliche Bestätigungen der Beschäftigungshistorie eines Mitarbeiters, sondern sie repräsentieren auch die Anerkennung seiner Leistungen und seines Verhaltens während seiner Zeit im Unternehmen. Daher untenstehend kurz zusammengefasst, was beiden Dokumente einzigartig macht.


Arbeitszeugnis

Ein Arbeitszeugnis ist ein entscheidendes Dokument in der Arbeitswelt, das die berufliche Leistung und das Verhalten eines Mitarbeiters während seiner Beschäftigungszeit bewertet. Es dient nicht nur als Bestätigung der Beschäftigung, sondern auch als Leistungsbewertung und Referenz für zukünftige Arbeitgeber. Ein gut ausgestelltes Arbeitszeugnis ist von grosser Bedeutung für den Mitarbeiter, da es seine beruflichen Chancen erheblich beeinflussen kann. Ein negativ formuliertes Zeugnis kann die beruflichen Aussichten stark beeinträchtigen.


Die Formulierung eines Arbeitszeugnisses erfordert Präzision und Sorgfalt. Es muss klar, objektiv und wohlwollend formuliert sein, um die Fähigkeiten und Leistungen des Mitarbeiters angemessen zu reflektieren.


Die Aufbewahrung von Arbeitszeugnissen ist ebenfalls von grosser Bedeutung. In der Schweiz müssen Arbeitszeugnisse 10 Jahre aufbewahrt werden, um mögliche zukünftige Anfragen oder rechtliche Streitigkeiten angemessen zu unterstützen.


Arbeitsbestätigung

Im Gegensatz zum Arbeitszeugnis ist eine Arbeitsbestätigung eine einfachere Form der Bestätigung der Beschäftigungsdauer und -position eines Mitarbeiters. Sie enthält in der Regel grundlegende Informationen wie den Namen des Mitarbeiters, die Dauer seiner Beschäftigung und die Position, die er innehatte. Im Allgemeinen ist eine Arbeitsbestätigung weniger formal und detailliert als ein Arbeitszeugnis und dient oft als schnelle Bestätigung für externe Zwecke wie Banken oder Vermieter.

 

Unterschiede

Der Hauptunterschied zwischen einem Arbeitszeugnis und einer Arbeitsbestätigung liegt in ihrem Zweck und ihrem Umfang. Während ein Arbeitszeugnis eine detaillierte Bewertung der Leistung eines Mitarbeiters während seiner Beschäftigung enthält und rechtlichen Anforderungen unterliegt, dient eine Arbeitsbestätigung lediglich als Bestätigung der Beschäftigungsdetails, ohne eine umfassende Bewertung der Leistung zu enthalten. Darüber hinaus unterliegt ein Arbeitszeugnis oft einer strengeren rechtlichen Überprüfung, um sicherzustellen, dass es fair, objektiv und wohlwollend ist.

 

Fazit

Insgesamt sind Arbeitszeugnisse und Arbeitsbestätigungen wichtige Dokumente, welche die Arbeitsverhältnisse eines Mitarbeiters bestätigen. Während das Arbeitszeugnis eine detaillierte Bewertung der Leistung bietet und rechtlichen Anforderungen unterliegt, dient die Arbeitsbestätigung lediglich als Bestätigung der Beschäftigungsdetails. Es ist wichtig, die Unterschiede zwischen diesen Dokumenten zu verstehen, um sicherzustellen, dass sie den rechtlichen und professionellen Anforderungen entsprechen und die Interessen sowohl des Arbeitgebers als auch des Mitarbeiters schützen.

 

Haben Sie Fragen zum Thema oder möchten Sie mehr darüber erfahren? Kontaktieren Sie uns unverbindlich für einen Termin.

18 Ansichten

Comments


bottom of page