top of page

Arbeitsvertrag: Eine Einführung in die Schlüsselaspekte und Best Practices

Aktualisiert: 15. März

Sind Sie eine Arbeitgeberin, die einen Vertrag aufsetzen möchte, oder ein Arbeitnehmer, der einen neuen Vertrag erhält – die Gestaltung eines klaren und umfassenden Arbeitsvertrags ist von entscheidender Bedeutung für ein reibungsloses Arbeitsverhältnis. In diesem Beitrag geben wir Ihnen eine Einführung in die Schlüsselaspekte eines Arbeitsvertrags und bieten Ihnen wertvolle Einblicke, die Ihnen helfen, den Prozess zu navigieren.


Unterschreiben eines Arbeitsvertrages

Ein Arbeitsvertrag bildet die Grundlage für das Arbeitsverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Er legt nicht nur die Rechte und Pflichten beider Parteien fest, sondern bietet auch rechtliche Sicherheit und Klarheit über die Bedingungen des Arbeitsverhältnisses. Ein gut ausgearbeiteter Arbeitsvertrag kann potenzielle Missverständnisse verhindern und dazu beitragen ein positives und produktives Arbeitsumfeld zu schaffen.


In vielen Ländern, einschliesslich der Schweiz, ist ein schriftlicher Arbeitsvertrag nicht zwingend erforderlich, um ein Arbeitsverhältnis zu begründen. Ein Arbeitsverhältnis kann beispielsweise auch mündlich geschlossen werden. Dennoch ist es in der Praxis äusserst empfehlenswert, einen schriftlichen Arbeitsvertrag abzuschliessen.


Durch einen schriftlichen Vertrag wird Klarheit über die Bedingungen des Arbeitsverhältnisses geschaffen und er dient als rechtliche Grundlage im Falle von Unklarheiten oder Streitigkeiten. Darüber hinaus dokumentiert er nachweislich die getroffenen Vereinbarungen und ermöglicht es den Parteien, spezifische Klauseln präzise zu formulieren, wie unteranderem zum Datenschutz, Vertraulichkeit oder Probezeit.


Insbesondere für Arbeitnehmer bietet ein schriftlicher Vertrag einen gewissen Schutz, indem er ihre Rechte und den vereinbarten Arbeitsumfang festhält. Zudem kann er dazu beitragen, sicherzustellen, dass das Arbeitsverhältnis den geltenden Gesetzen und Vorschriften entspricht. Auch wenn bestimmte Bestimmungen des Obligationenrechts (OR) in der Schweiz die Bedingungen des Arbeitsverhältnisses regeln, wird aus rechtlicher Sicht dringend empfohlen, schriftliche Vereinbarungen abzuschliessen, um mögliche Unsicherheiten zu vermeiden und die Interessen beider Parteien zu schützen.


Im Folgenden sind einige essenzielle Punkte aufgeführt, die integraler Bestandteil eines Arbeitsvertrags sein sollten.


Vertragsparteien:

Klare Identifikation von Arbeitgeber und Arbeitnehmer mit vollständigem Namen und Adresse.


Anstellungsbedingungen:

Festlegung der Position, Arbeitsort, Beginn des Arbeitsverhältnisses und Dauer des Vertrags (befristet oder unbefristet).

 

Arbeitszeit und Arbeitsort:

Festlegung der wöchentlichen Arbeitsstunden, Verteilung der Arbeitszeit und Angabe, ob Homeoffice möglich ist.

 

Vergütung und Zusatzleistungen:

Klar definierte Gehaltsangaben, Bonus, Sozialleistungen, Urlaubsanspruch und weitere Zusatzleistungen.

 

Probezeit:

Festlegung der Dauer der Probezeit und der Kündigungsfristen während dieser Phase. Achtung gesetzliche Frist OR 335b beachten: "…als Probezeit gilt der erste Monat eines Arbeitsverhältnisses".

 

Kündigung und Kündigungsfristen:

Klare Angaben zu Kündigungsfristen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Achtung gesetzliche Frist OR 335c I beachten: "Das Arbeitsverhältnis kann im ersten Dienstjahr mit einer Kündigungsfrist von einem Monat, im zweiten bis und mit dem neunten Dienstjahr mit einer Frist von zwei Monaten und nachher mit einer Frist von drei Monaten je auf das Ende eines Monats gekündigt werden".

 

Arbeitspflichten:

Präzise Definition der Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Erwartungen des Arbeitnehmers.

 

Vertraulichkeitsvereinbarung und Datenschutz:

Regelungen zum Schutz von Unternehmensinformationen und personenbezogenen Daten.

 

Weiterbildungs- und Schulungsmöglichkeiten:

Festlegung von Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung und Weiterbildung.

 

Konkurrenzklausel:

Falls erforderlich, klare Regeln zur Einschränkung von Konkurrenztätigkeiten nach Vertragsende.

 

Einen Arbeitsvertrag abzuschliessen ist ein entscheidender Schritt, der sowohl für Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer Verbindlichkeit schafft. Unsere Auflistung soll Ihnen dabei helfen, sicherzustellen, dass alle relevanten Punkte im Vertrag abgedeckt sind. Beachten Sie jedoch, dass rechtliche Beratung empfohlen wird, um sicherzustellen, dass der Vertrag den gesetzlichen Bestimmungen entspricht.


Haben Sie Fragen zum Thema oder möchten Sie mehr darüber erfahren? Kontaktieren Sie uns unverbindlich für einen Termin.

17 Ansichten

Comments


bottom of page