top of page

Die Wahl der richtigen Rechtsform für das eigene Unternehmen

Die strategische Entscheidung für die passende Rechtsform markiert einen essentiellen Meilenstein auf dem Weg zur Gründung eines Unternehmens. Ihre Wahl wirkt sich massgeblich auf die Haftung, Besteuerung und die allgemeine Geschäftsführung aus, was eine gründliche Überlegung und Kenntnis der verfügbaren Optionen erfordert. In diesem Artikel wird eine eingehende Übersicht über die vielfältigen Rechtsformen in der Schweiz geboten, wobei sowohl die Vorzüge als auch die Herausforderungen jeder Variante beleuchtet werden. Diese Analyse soll angehenden Unternehmern dabei helfen und Unterstützen, eine Entscheidung zu treffen, die den individuellen Anforderungen ihres Vorhabens am besten entspricht. Tauchen Sie mit unserem zweiteiligen Blog in die Welt der Rechtsformen ein und gewinnen Sie einen umfassenden Einblick in die facettenreiche Unternehmenslandschaft der Schweiz.



Die Entscheidung für die geeignete Rechtsform definiert den rechtlichen Rahmen, innerhalb dessen die zukünftige Unternehmensführung stattfinden wird. Dieser bedeutende Schritt erfordert eine umfassende Betrachtung verschiedener Aspekte. Daher ist es empfehlenswert, im Vorfeld eine Reihe konkreter Fragen eingehend zu klären. Die Wahl der Rechtsform ist nicht nur von rechtlicher, sondern auch von geschäftlicher Relevanz, und eine gründliche Auseinandersetzung mit diesen Fragen ermöglicht es, die bestmögliche Entscheidung im Einklang mit den individuellen Anforderungen und Zielen des Unternehmens zu treffen.


  • Allein oder mit Partnern gründen: Wollen Sie das Unternehmen alleine führen, oder planen Sie es mit Partnern zu gründen? Die Antwort beeinflusst die Auswahl der Rechtsform.

  • Haftungsbereitschaft: Sind Sie bereit, mit Ihrem Privatvermögen für etwaige Verbindlichkeiten des Unternehmens zu haften, oder bevorzugen Sie eine Haftungsbeschränkung?

  • Kapitalverfügbarkeit: Wie viel Kapital steht Ihnen für den Aufbau und die Führung des Unternehmens zur Verfügung? Die finanziellen Ressourcen beeinflussen die Wahl der Rechtsform.

  • Kapitalbedarf und Finanzierung: Wie hoch schätzen Sie den Kapitalbedarf für die ersten Geschäftsjahre ein und welche Finanzierungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung?

  • Wachstumsziele: Wie schnell soll das Unternehmen wachsen? Die Wachstumsziele können Auswirkungen auf die Wahl der Rechtsform und die Flexibilität bei der Kapitalbeschaffung haben.

  • Steuern: Welche steuerlichen Auswirkungen hat jede Rechtsform? Es ist wichtig zu verstehen, wie Gewinne besteuert werden und welche steuerlichen Vorteile oder Nachteile mit der gewählten Rechtsform verbunden sind.

  • Verwaltung und Mitbestimmung: Welche Rolle möchten Sie bei der Verwaltung des Unternehmens spielen? Unterschiedliche Rechtsformen bieten unterschiedliche Grade an Mitbestimmung und Kontrolle.

  • Flexibilität und Skalierbarkeit: Wie flexibel und skalierbar soll das Unternehmen sein? Manche Rechtsformen bieten mehr Spielraum für Veränderungen und Wachstum als andere.

  • Exit-Strategie: Haben Sie bereits eine Exit-Strategie im Blick? Die zukünftige Veräusserung oder Umstrukturierung des Unternehmens kann die Wahl der Rechtsform beeinflussen.

 

Nachdem diese Fragen sorgfältig durchdacht und beantwortet wurden, ist es nun an der Zeit, den Blick auf die verschiedenen Rechtsformen zu richten. Durch die vorangegangene Klärung dieser Aspekte verfügt man über eine solide Grundlage, um die Auswahl der optimalen Rechtsform für das Unternehmen gezielt anzugehen. Diese vorbereitende Phase erleichtert nicht nur die Entscheidungsfindung, sondern ermöglicht es auch, die spezifischen Anforderungen und Charakteristika jeder Rechtsform besser zu verstehen.

Entdecken Sie in unserem kommenden Blogbeitrag die charakteristischen Merkmale sowie Vor- und Nachteile jeder Rechtsform.

23 Ansichten
bottom of page